WETTERVORHERSAGE

Jetzt schneiden

Rhododendronblüte geht zu Ende

Die Blüte der meisten Rhododendron-Sorten geht im Juni zu Ende. Um auch im nächsten Jahr wieder eine reiche Blüte zu sichern, sollte Abgeblühtes entfernt werden. So können sich keine Samen ausbilden und die Pflanze kann ihre ganze Energie für den Aufbau neuer Knospen nutzen. Brechen Sie die welken Blüten zusammen mit einem kleinen Stück des Stiels ab. Direkt darunter liegen bereits die Knospenansätze für das kommende Jahr.

Kirschbäume

Der Juni ist ideal, um Kirschbäume zu schneiden. Entfernen Sie aber keine kräftigen Äste. Die Gefahr von Wund- und Virusinfektionen ist zu hoch.

Hecken

Mit der Sommersonnenwende am  21. Juni beginnt eine weitere Wachstumphase für Hecken. Wurde Ihre Hecke gerade geschnitten, wird sie in Kürze wieder ausschlagen und viele neue Triebe bilden. Immergrüne Hecken, wie Buchsbaum (Buxus) oder Eibe (Taxus), sollten Sie an bewölkten Tagen schneiden, da direkte Sonne bei dem frisch geschnittenen Laub zu Verbrennungen führen kann.

Stauden

Wenn Sie Rittersporn nach der ersten Blüte zurückschneiden, blühen diese Stauden im Herbst ein zweites Mal.

Frühlingsblüher

Jetzt können auch frühlingsblühende Sträucher noch geschnitten werden. Warten Sie nicht zu lange mit dem Rückschnitt, sonst können die Blütenknospen fürs kommende Jahr nicht mehr richtig ausreifen und nehmen im Winter vielleicht Schaden.

Mähen und Mulchen

Sie können Ihren Rasen mähen und das Schnittgut auf den Kompost geben – oder den Rasen gleich ‘mulchmähen‘. Beim Mulchmähen verbleibt der Rasenschnitt auf dem Rasen. Dies hilft, Dünger zu sparen, da der Rasen sofort wieder mit organischer Substanz versorgt wird. Der Rasenschnitt verbessert außerdem die Bodenstruktur und das Abharken und Kompostieren des Rasenschnitts fällt weg. Für das Mulchmähen muss allerdings sehr häufig gemäht werden, damit die abgeschnittene Blattmasse pro Schnitt nicht zu groß ist.

Schneiden Sie Spielrasen etwa drei Zentmeter hoch ab und Zierrasen ca. zwei Zentimeter. In trockenen Perioden kann der Mäher etwas höher gestellt werden.